Je mehr Traffic (und Umsatz) Sie generieren, desto schneller finden potenzielle Kunden Ihre Website in den Suchmaschinenergebnissen. Infolgedessen findet ein ständiger Kampf um Inhalte statt, da Website-Besitzer und Administratoren versuchen, sich abzuheben und ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern.

Die alten Wildwest-Tage des Internets, als Phrasen-Spamming und Content-Stuffing die Standards waren, um das Interesse der Suchmaschinen zu wecken, sind längst vorbei. Um Ihre Online-Attraktivität zu steigern und Ihre Website näher an die erste Seite zu bringen, müssen Sie sich jetzt auf stärker kontrollierte Maßnahmen konzentrieren, wie z. B. Googles PageRank.

Die Erstellung relevanter, präziser und faszinierender Inhalte ist zwar ein wichtiger Teil davon, aber es gibt noch einen weiteren wichtigen Faktor zu berücksichtigen: dofollow-Link. Diese Links können dazu beitragen, dass außergewöhnliche Inhalte zu einem höheren PageRank und besseren Suchergebnissen führen, wenn sie richtig eingesetzt werden. So funktionieren sie.

Was ist ein Dofollow-Link, und wie funktioniert er?

PageRank ist eine gewichtete Zahl, die Punkte auf der Grundlage von Links vergibt - je mehr Punkte Sie haben, desto höher ist Ihr Website-Rang und desto stärker ist Ihr SEO. Aufgrund ihrer Fähigkeit, über Websites mit der entsprechenden Linkstruktur zu "laufen", werden diese Punkte von Internet-Marketingexperten manchmal als "Link-Saft" bezeichnet. Daher ist die Erlangung dieser Punkte ein wichtiges Ziel für jeden Website-Besitzer.

Was ist das Problem? Auf jede erdenkliche Art und Weise Punkte zu sammeln, wurde schon bald nach der Einführung zum Ziel vieler unethischer Vermarkter.

Was ist also die einfachste Strategie, um dieses Ziel zu erreichen? Das Hinterlassen von Kommentaren zu Beiträgen beliebter Websites mit Links zurück zu den Websites der Kunden kann ihnen helfen, ihre Popularität zu steigern. Je höher der Link Juice Bump, desto seriöser ist die verlinkende Website, z. B. bekannte Händler oder Nachrichtenorganisationen.

Diese Links waren standardmäßig auf "dofollow" eingestellt, was bedeutet, dass die Suchmaschinen den Link zurück zur ursprünglichen Website überprüfen und ihren PageRank erhöhen würden. Der "nofollow"-Link sollte das massive Problem der Spam-Links bekämpfen.

Dofollow-Links sind bei der Suchmaschinenoptimierung nach wie vor von entscheidender Bedeutung; der Erwerb eines "Backlinks" von einer glaubwürdigen Website kann Unternehmen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben und den PageRank-Wert erheblich zu erhöhen. Die Hinzufügung von Nofollow-Links gibt Website-Administratoren mehr Kontrolle.

Was ist ein Dofollow-Link, und wie erstellt man einen?

Zum Aufbau einer dofollow-Linkmüssen die meisten Menschen nichts tun. Wenn eine andere Website auf Ihre Seite verlinkt und das nofollow-Tag nicht verwendet, gelangen die Suchmaschinen automatisch auf Ihre Seite und erhöhen Ihren durchschnittlichen PageRank.

Auch wenn Sie auf Ihrer eigenen Website Links anbieten, gelten die gleichen Regeln. Sie könnten zum Beispiel in Ihrem eigenen Material Links zu anderen seriösen Websites einfügen und Suchmaschinen ermöglichen, diesen Links zu folgen.

Wenn Sie in der Zwischenzeit von einer anderen Organisation aufgefordert wurden, auch deren Links auf Ihrer Website aufzunehmen, oder wenn Sie die Blog-KommentareWenn Sie einen Link auf eine andere Seite setzen, sollten Sie das automatische "nofollow"-Tag einschalten oder sicherstellen, dass alle Links mit dem "nofollow"-Tag versehen sind, bis Sie sicher sind, dass es möglich ist, dem Link zu folgen. Dies ist besonders kritisch, wenn andere Links zu minderwertigen oder mit Schlüsselwörtern vollgestopften Inhalten führen, da dies Ihrer eigenen Website schaden wird. 

Dofollow ist auch für externe Links von glaubwürdigen Websites nützlich, die direkt auf Ihre Seite verweisen. Links von außerhalb Ihrer Website, die über Ihre eigenen Beiträge verlinkt oder an Kommentare zu Ihren Inhalten angehängt sind, sollten nur dann mit Dofollow versehen werden, wenn die verlinkende Website zuverlässig und relevant ist.

Ist es angebracht, einen externen Link zu entfolgen?

Die Antwort hängt von zwei Faktoren ab: wohin der Link führt und welche Vorteile Sie haben, wenn Sie dofollow verwenden. Jede dofollow-Link sollten Suchmaschinen idealerweise auf aktuelles, relevantes und korrektes Material verweisen, das sowohl der externen Website als auch Ihrer eigenen Website "Link-Saft" verleiht.

Außerdem können wechselseitige Dofollow-Links in manchen Situationen eine gute Idee sein, insbesondere wenn Sie den Traffic auf einer Website erhöhen wollen und die externe Website ein ähnliches Ranking wie Ihre eigene hat. Um sicherzustellen, dass Suchmaschinen Ihren Inhalt nicht nur als Vehikel für PageRank-Punkte betrachten, sollten Sie auf Ihrer Website eine Mischung aus nofollow- und dofollow-Links verwenden.

Schlussfolgerung

Allerdings gibt es hier keine feste Regel, da Suchmaschinen-Spider jeden Tag viele Seiten besuchen, dofollow-Links werden normalerweise zwei bis vier Tage nach ihrer Veröffentlichung von Google bestätigt.

Es kann länger dauern, bis PageRank dofollow-Verbindungen identifiziert, wenn Ihre Website ein geringes Besucheraufkommen hat und die dofollow-Links, die Sie erzeugen oder erhalten, von wesentlich kleineren Webseiten stammen. Wenn Sie jedoch das Glück haben, einen Backlink von einer hochrangigen Website zu erhalten, können Sie bereits nach wenigen Tagen Ergebnisse feststellen.

Dofollow-Link ist nach wie vor ein wichtiger Teil der SEO- und Suchranking-Bemühungen, aber sie müssen intelligent eingesetzt werden, um sinnvolle Ergebnisse zu erzielen.